Mit dem internationalen A-Jugendturnier im Herrendegen in Osnabrück begann am 03.10. die Wettkampfsaison für die Meininger Degenfechter. Max Ketzer, Sebastian Oleak und Oscar Victor (erstmals in dieser Altersklasse) mussten beweisen, dass sie sich in der Sommerpause gut auf die neue Saison vorbereitet haben. Ein Paukenschlag gelang Sebastian Oleak, in dem hoch eingestuften Kategorie 5-Turnier (Thüringer Landeswertung) erreichte er das Viertelfinale und im Ergebnis einen sensationellen 6. Platz. Mit den erreichten Punkten konnte er sich auf Platz 8 in der Bundesrangliste etablieren. Max Ketzer kam als 41. ebenfalls noch in die Punkte und beide Meininger sind nun für das europäische Cadet Circuit am 14.11. in Bonn qualifiziert.
Oscar Victor hat bei seinem ersten internationalen Wettkampf einen beherzten Einsatz gezeigt und mit 3 knappen 5:4 Niederlagen die Zwischenrunde verpasst.
Am Folgewochenende starteten Ketzer und Oleak beim internationalen Juniorenturnier (U20) in Hof. Max gewann das Turnier in überzeugender Manier und kann sich über 48 Punkte in der Landesrangliste freuen. Sebastian wurde in diesem Turnier 7.
Die nächste große Prüfung fand am 17.10. beim internationalen Juniorenturnier in Leverkusen statt, weil der Wettkampf auch als Wertungsturnier für die Bundesrangliste der A-Jugend eingeordnet war. Die Sensation gelang hier Max Ketzer, er wurde erst im 32-er Direktausscheid besiegt und belegte einen hervorragenden 31. Platz. Dafür bekam er 4 Punkte. Sebastian Oleak verlor seinen 64-er Direktausscheid denkbar knapp mit 15:14 und wurde 47. Mit dieser Platzierung konnte er jedoch seinen TOP TEN-Platz in der Bundesrangliste verteidigen.
Die KSZU-Degenfechter haben mit Ihren Ergebnissen zum Saisonauftakt Platzierungen erreicht, die eigentlich dem Nachwuchs Leistungssport vorbehalten sind. Darauf sind nicht nur die Sportler und ihre Übungsleiter stolz, auch der Landesverband wird dadurch würdig vertreten.