Trainer

 

 

 

 

 

v.l. Heinz Leischner, Stephan Heim, Sebastian Große, Kevin Hocke, Martin Friedrich, Björn Pehrson, Benjamin Schmidt, Jana Wünsche, Luan Topalli

Taekwondo ist ein traditioneller koreanischer Kampfsport. Die Kunst der waffenlosen Selbstverteidigung mit „Tae“, dem Fuß, „kwon“ der Faust und „do“, dem Geist. Zur Selbstverteidigung nicht nur für das männliche Geschlecht, sondern für Mädchen und Frauen bestens geeignet.

Taekwondo besteht aus 5 Disziplinen:
Perfekte Grundtechniken sind die Basis von Taekwondo. Hier werden immer wieder Stellungen, Blöcke, Schläge und Tritte geübt und verfeinert. Die darauf aufbauenden Formen sind ein festgelegter Bewegungsablauf von Grundtechniken als Kampf gegen einen imaginären Gegner. Pratzen- und Steppübungen sind die Grundlage für den Vollkontakt-Wettkampf. Im Vollkontakt merkt man, wie effektiv man seine Techniken unter Stressbedingungen einsetzen kann. Im Bereich Selbstverteidung werden neben Hebeltechniken schwerpunktmäßig Schlag- und Tritttechniken trainiert. Bruchtests sind für den Kampfsport Taekwondo typisch. Geistige Fähigkeiten in Verbindung mit exakten Techniken ermöglichen kaum vorstellbares Zerschlagen von dick gewachsenem Holz und anderen Materialien.

Unsere Trainingszeiten im Bereich Taekwondo:

 Tag  Zeit  Ort  Alter
 Mo.  17.00 – 18.30 Uhr  Multihalle Feld III  ab 5 ½ J.
 Mo.  18.30 – 20.00 Uhr  Multihalle Feld III  ab 14 J.
 Do.  16.30 – 18.00 Uhr  Kiliansturnhalle  ab 5 ½ J.
 Do.  18.00 – 20.00 Uhr  Killiansturnhalle  ab 14 J.