25.02.2017 Boxer des KSZU-Meiningen e.V. testeten sich und lernten in Kitzingen

Willkommen >>

Zu einem Trainings- und Sparringtag waren die Boxer des KSZU-Meiningen e.V. am 25.02. nach Kitzingen eingeladen worden. Angeleitet wurde die Veranstaltung von dem Bundestrainer Boxen Ralf Markert aus Gunzenhausen. Die Trainer/in Nicole und Ralf Ledermann (KSZU) nahmen mit Mic Prenku, Mohammed Vazir und Sharif Nouri daran teil. Das Sparring ist so etwas wie ein Freundschaftsturnier beim Fußball. Hier treten Boxer aus verschiedenen Vereinen gegeneinander an, nicht um Titel zu erringen, sondern um ihre Fähigkeiten und Techniken im Kampf auszuloten und zu verfeinern. Für gute Anregungen in der Stellung zum Gegner, Reaktion und Aktion, Trefferhärte und –schnelligkeit, psychische Einstellung war der Bundestrainer zuständig. Mic Prenku konnte zum ersten Mal mehrfach Ringerfahrungen machen und viel Informationen mitnehmen.
Mohammed Vazir und Sharif Nouri wurden Gegner zugeteilt, die über erheblich mehr Kämpfe und damit über mehr Kampferfahrung verfügten. Aber gerade das begeisterte die Beiden, die tüchtig mithielten. Am Ende der Veranstaltung –die alle Anwesenden begeisterte- kam es noch zu einem Foto mit dem Bundestrainer Ralf Markert, der sichtlich die Meininger ins Herz geschlossen hatten.

 

Zurück
Integration durch Sport