Jahresabschlussfeier -International- 2014 des KSZU-Meiningen e.V.

Willkommen >>

Jahresabschlussfeier -international- 2014 beim Kampfsportzentrum Universum Meiningen e.V. -Europa, Süd-Amerika und Asien geben sich die Hand-

Die Jahresabschlussfeier -international- 2014 des KSZU-Meiningen e.V. war absolut gelungen und mit seinen Internationalen Gästen und Auftritten nahezu fernsehreif. Diese Veranstaltung diente und dient ursprünglich dazu das alle Mitglieder aus den unterschiedlichen Abteilungen des Vereins miteinander feiern und sich so intensiver kennenlernen können. Auch wurde durch den Vorstand viel Wissenswertes über den Verein dargestellt. Mittlerweile steht der KSZU für ein multikulturelles sportliches und gesellschaftliches Miteinander. Und so gestaltete sich auch diese Jahresabschlussfeier. So eröffneten zwei Musiker aus der Ukraine mit Akkordeon und Klarinette und anzeigen Ihren flotte Rhythmen wie auch ruhiger weihnachtlicher Musik die Feier und gestalteten musikalisch die Übergänge der Auftritte. Nachdem der Vorsitzende Heinz Leischner Herrn Schünke (LSB-Thüringen) und Herrn Stefan Heim, als Chef der Medizintechnik Heim (Sponsor) begrüßte, betonte Herr Schünke, die hervorragende Zusammenarbeit mit Marie-Luise Markgraf-Leischner und die Arbeit des Vereins im Rahmen der Integration durch Sport. Hieran schloss der 1. Programmpunkt - ... auch das ist Taekwondo .... an. Juliane Barz hatte mit vielen Taekwondo-Kindern und Erwachsenen einen illustren Auftritt vorbereitet, der so manche Lachträne hervorzauberte. Schon kam die neue Abteilung Boxen des KSZU zum 2. Auftritt, die einen Ausschnitt aus dem allgemeinen und auch Kindertraining zeigten. Daran schloss ein kleiner Flash-Mob mit Kindern in allzu grossen Boxhandschuhen an. Diana Jobst (7 Jahre) packte sich nunmehr das Mikrofon und gab mit ihrer zierlichen Stimme gegen einen Lärmpegel von gut 250 Personen eine weihnachtliche Lektüre zum Besten. Nach beschwingter Musik aus der Ukraine kam Malika mit ihrer Kindergruppe und zeigte einen einstudierten Bauchtanz. Olga mit lhren Frauen des Internationalen Tanzexpress verwandelte die Multihalle mit ihrem Auftritt und blinkenden Lichtern für kurze Zeit in eine Diskothek. Anschließend lud sie alle Kinder zum Tanzen ein bei Gangnam Style und Co. Der Vorsitzende Heinz Leischner gab nunmehr einen Jahresrückblick über die Erfolge und die Entwicklung des Vereins KSZU-Meiningen eV, der mittlerweile die Abteilungen Taekwondo, Fechten, Fitness und Gesundheit mit vielen Unterabteilungen, Karate, Capoeira und Boxen mit über 300 Mitgliedern umfasst; dies alles getragen von einer grossen Zahl ehrenamtlich engagierten Trainer/innen. Nachdem bereits Medizintechnik Heim 300, - Euro gespendet hatte, überreichte auch Herr Dr. Wilhelm Friedrich Gülsdorff einen Scheck der Flessabank über 300, - Euro im Namen des Rotary-Club-Meiningen. Dies infolge des Engagements des Vereins für seine hervorragende sportliche und gesellschaftliche Arbeit mit Kindern und im Bereich ausländischer Mitbürger/innen. Danach spielte Eva, eine Austauschschülerin aus China, mit ihrer Trompete ein Weihnachtslied. Olga übernahm wieder das Zepter und wirbelte mit Ihren Frauen des Internationalen Tanzexpress ganz in Schwarz gekleidet über das Parkett. Das bei Jedem Auftritt reichlich Beifall gespendet wurde, war bei diesen Aktionen und teilweise bis ins Detail ausgearbeiteten fernsehreifen Darbietungen einfach selbstverständlich. Wolfgang Oleak, als Leiter der Abteilung Fechten überreichte kleine Präsente an die 7 erfolgreichsten Wettkämpfer/innen in der Abteilung Fechten. Dies waren Maximilian Ketzer, Hendrik Roth, Jasmin Papp, Paula und Oskar Victor, Lennart Möhler sowie Sebastian Oleak, der seit kurzem mit 2 Punkten auf der Weltrangliste der Fechter vertreten ist. Heinz Leischner übernahm die Ehrung der besten 5 Vollkontaktkämpfer/innen im Taekwondo. So erreichte Slatan Sterev und Kevin Hocke mit jeweils 33 Punkten Platz 5, Niels Kuchar nahm mit 35 Punkten den 4. Platz und Max Hocke sowie Lian Kittler mit jeweils 40 Punkten den 2. Platz ein. Mit 41 Punkten holte sich Alexander Barz den 1. Platz und wurde somit erfolgreichster Wettkämpfer des Jahres 2014. Marie-Luise Markgraf-Leischner überreichte anschließend Fatima Dreier, Malika Nazmidinzoda sowie Olga Frese für Ihren unermüdlichen Einsatz beim Internationalen Frauentanz, jeweils am Sonntag, die Ehrenurkunde der Firma Katjes Fassin GmbH & Co. KG und dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB), welche dem KSZU-Meiningen e. V. vor Kurzem in Berlin überreicht wurde. Als 12. Auftritt stand "Fechten deluxe" auf dem Programm und dieser ließ nichts zu wünschen übrig, als die Fechter/innen unter Abenteuermusik und Lichtorgel sich Gefechte lieferten. Nach kurzer Pause zeigte Timo Hauck als Leiter der Abteilung Karate mit Alexander König ein gelungenes Selbstverteidigungsprogramm. Natürlich wurde auch der Weihnachtsmann von den Kindern erwartet. Zwischenzeitlich waren auch sehr Viele Kinder von Patrica aus Guatemala als Elfen, Tiger, Katzen, Fehen und Schmetterlinge u. a. geschminkt. Andere spielten und malten mit Nicole Ledermann in der Kinderbastelecke. Dennoch baute sich schon etwas Ungeduld auf, die aber Von dem fantastischen Auftritt der vietnamesischen Tanzgruppe völlig aufgesogen wurde. Mit sehr ansprechenden bunten Kleidern, Kopfbedeckungen und Fächern und grazilen Bewegung zogen sie alle in ihren Bann. Das war der letzte Auftritt unter dem Thema "Vietnam zeigt Kultur". Kaum hatten sich die Tänzerinnen verabschiedet, bemerkten die Kinder das der Weihnachtsmann mit seinem Geschenkeschlitten mittlerweile in der Halle angekommen war. Nunmehr gab es kein Halten mehr als sich mehr als 100 Kinder über den Weihnachtsmann und dessen Geschenke hermachten. Allerdings verfehlte ein weihnachtliches Machtwort des heiligen Mannes nicht seine Wirkung. So konnte er mit den allerkleinsten Kindern beginnen und so langsam im Alter nach oben gehen. Am Schluss ging kein Kind leer aus. Jedes konnte eine gut gefüllte Weihnachtstüte mit nach Hause nehmen. Nachdem sich alles etwas beruhigt hatte, wünschte Heinz Leischner allen ein schönes Fest, ruhige Feiertage und ein erfolgreiches Jahr 2015. Diese Jahresabschlussfeier war einfach gelungen infolge des Ideenreichtums und dem Einsatz der Abteilungsleiter und vieler Mitglieder.

Der Vorstand des KSZU-Meiningen e.V. wünscht allen Lesern ein gelungenes Weihnachtsfest, Ruhe und ein tolles Neues Jahr 2015.

Zurück
Integration durch Sport