Taekwondo-Wettkampfteam des KSZU-Meiningen auf europäischem Punkteturnier

7 Wettkämpfer/innen aus dem Wettkampfteam des KSZU-Meiningen e.V. begleitet von dem verantwortlichen Wettkampftrainer Sebastian Große nahmen vom 02.12.-03.12. in Sindelfingen an dem europäischen Punkteturnier „Park-Pokal“ teil. Für Isabell Grimm und Hannah Schlauraff war dies gleich eine zweifache Herausforderung. Für sie war es der erste offizielle Kampf in der höchsten Wettkampfklasse LK 1 und dabei noch auf einem solch hohen Turnier. Auch für Tim Langguth, der in Sichtung für den Landeskader Thüringen steht, allerdings noch in der LK 2 kämpfend, war es eine Premiere. Vorweg sei gesagt, dass Sebastian Große mit all seinen Wettkämpfer/innen sehr zufrieden war, auch wenn so mancher mit nur einen Trefferpunkt mehr, schon im Finale gestanden hätte. Für Max Hocke kam leider ein frühes Verletzungsaus. Gerade mal 20 Sekunden auf der Matte bekam er einen sehr harten unerlaubten Treffer in die Leistengegend, so dass der Kampfrichter abbrechen musste. Hannah dagegen stellte sich ihren Gegnerinnen in der LK 1, konnte aber nicht ins Halbfinale vordringen. Anders dagegen verlief es bei Isabel Grimm und Tim Langguth die als Debütanten sich jeweils den 3. Platz holten. Finja Abt arbeitete sich erfolgreich über die Vorkämpfe ins Halbfinale. Dort stand sie einer sehr starken Gegnerin gegenüber, der sie sich geschlagen geben musste. Niels Kuchar war leider das Glück nicht hold. Auch er kämpfte sich erfolgreich ins Halbfinale und unterlag am Ende unglücklich mit 6:7 Punkten. Dagegen lief es bei Alexander Barz so richtig rund. Total konzentriert gewann er Vorkampf um Vorkampf, entschied auch das Halbfinale für sich und stand dann im Finale. Nach 3 Runden stand es unentschieden, so dass noch eine 4 Runde anschloss. Hier gewinnt wer zuerst einen Wirkungstreffer setzen kann. Und Alexander ist dies mit einem Überraschungsangriff gelungen. Der Jubel war riesig auf dem Park-Pokal einen 1. Platz mitnehmen zu können. Tolle Mannschaftsleistung bei 7 Wettkämpfer/innen 5 Medaillen zu holen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.