Zumbaparty ein voller Erfolg

Es war die größte Zumbaparty, die Meiningen bisher erlebt hat. Die Multihalle verwandelte sich am vergangenen Samstag in einen Licht- und Musiktempel, in dem sich 247 Zumba begeisterte Männer und Frauen jeden Alters sowie etliche Kinder zum Tanzen für den guten Zweck zusammenfanden.

Ausrichter der 4. Veranstaltung dieser Art war wieder das Kampfsportzentrum Universum Meiningen. Nachdem in den vergangenen zwei Jahren die Karten für die Zumbaparty bereits im Oktober ausverkauft waren, hatte man sich entschlossen, diesmal die große Dreifelderhalle zu nutzen. Die Entscheidung erwies sich als richtig. Die Gäste hatten ausreichend Platz zum Tanzen und konnten zu internationalen und lateinamerikanischen Rhythmen ordentlich die Hüften kreisen.
Angeheizt und angeleitet wurden sie von sieben zertifizierten Zumba-Trainerinnen und –trainern, die sich gemeinsam unter Leitung von Susanne Klapka auf das große Partyevent vorbereitet hatten. Die Instrukteure kamen aus Meiningen und Umgebung, aber auch aus Suhl, Schweinfurt und Bad Kissingen. Vereint durch ihre Leidenschaft fürs Tanzen und den Wunsch, diese Leidenschaft auch an andere weiterzugeben und durch ihren jeweils unterschiedlichen Tanzstil trugen sie zur Vielfalt und Abwechslung der Veranstaltung bei.

Zumba ist ein Lebensgefühl, das bereits viele Gäste zur Party am Samstagabend mit ihnen teilten oder spätestens nach diesen gemeinsamen Stunden begeistert mitgenommen wurden vom einzigartigen Spaß an der Bewegung. Die ausgelassene energiegeladene Atmosphäre übertrug sich auf jeden einzelnen Besucher.

„Ich bin so glücklich, dass so viele Menschen unserer Einladung gefolgt sind und sich für diese besondere Kombination aus Tanz und Fitness begeistern lassen“, freut sich Vereinsvorsitzender Heinz Leischner. Gemeinsam mit vielen ehrenamtlichen Helfern sorgte  er für ausreichend frisches Obst und Getränke, für die Besetzung der Garderobe, für den reibungslosen Ablauf. Während andernorts seit einiger Zeit die Besucherzahlen für derartige Fitnesspartys eher rückläufig sind, kann sich Meiningen über stetig steigendes Interesse freuen. Das bewies auch eine Live-Schaltung während des Abends nach Weimar zu einer ähnlichen Veranstaltung, wo nur knapp ein Drittel so viel Leute in die Wecam jubelte. Meiningen hatte hier deutlich die Nase vorn. Hier ist Zumba noch ganz lebendig.

„Was Zumba ausmacht? Ich versuche den Teilnehmern in meinen Kursen immer zu vermitteln, dass es beim Zumba nicht um Perfektion geht, nicht um die Idealfigur oder in kürzester Zeit viele Kalorien zu verbrennen. Es ist gar nicht wichtig, jede Bewegung exakt auszuführen“, erklärt Susi Klapka. „Es geht vielmehr um die Wahrnehmung des eigenen Körpers, das Sich-Mitreißen-lassen von der Musik und den Rhythmen. Und Zumba ist Wellness für den Geist, denn es erlaubt, Sorgen und Alltagsstress für mindestens  60 Minuten zu vergessen.“ Am Samstag waren es nun gleich 3 Stunden an Erholung für die Seele, wenngleich der Körper ordentlich gefordert wurde. Doch jeder der Gäste verließ die Party glücklich und mit einem zufriedenen Lächeln.
Zufrieden lächeln können auch die Veranstalter, allen voran Susanne Klapka. Sie trainiert die Jüngsten des Vereins und ihnen kommt der Erlös der Veranstaltung vor allem zu Gute. So werden für die etwa 20 kleinen Knirpse von 3 bis 6 Jahren u.a. neue Spiel- und Sportgeräte angeschafft. Sie sollen mit Spaß an Bewegung und Sport herangeführt werden. (skl)

Link zum Video bei SRF-Online.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.