4 erfolgreiche Taekwondoins holten sich ihre blauen Gürtel (4. Kup)

Am 14.10.2021 nahmen Simav, Alan und Mohammad Hajar sowie Thomas Schlauraff an einer Kup-Prüfung beim Kampfsportzentrum Universum Meiningen e.V. teil. Prüfer der Deutschen Taekwondo Union e.V. war Heinz Leischner, wobei die Prüfung von Maximilian Lengefeld geleitet wurde.

Gerade für Simav, Alan und Mohammad war diese Kup-Prüfung ein sehr großer Schritt. Bei diesen Taekwondoins handelt es sich um sehr erfolgreiche Wettkämpfer, die von ihren Vollkontakt-Wettkämpfen immer mit dem 1. oder 2. Platz zurückkehrten. Mit Bestehen des 4. Kup werden sie die Leistungsklasse 2 für immer verlassen und zukünftige in der Leistungsklasse 1 ohne Begrenzung gegen erfahrene Schwarzgurte kämpfen. Dieser Schritt war aber durch ihren Verein sorgfältig geplant und sie sowie Thomas, der Taekwondo im Breitensport betreibt, waren super vorbereitet. 7 Prüfungsteile mussten sie durchlaufen. So die Überprüfung der Techniken bis zum 5. Kup, den Kampf gegen imaginäre Gegner (Formen), Einschritt-Kampf, Vollkontakt-Wettkampf ohne und mit Aufgabenstellung, Selbstverteidigung (auch gegen Angriff mit dem Stock), Bruchtest und Theorie. In jedem Teil gab es von allen Prüfungsteilnehmern ein überdurchschnittliches Ergebnis. Eine Augenweite war die Selbstverteidigung, die grundsätzlich ohne Matten durchgeführt wird und der Wettkampf, bei dem man dachte, man sei auf einer Meisterschaft. Ein Hingucker war Mohammad´s Bruchtest, der mit einem Seitwärts-Fußstoß (Yop-Chagi), ein 3 cm Fichtenbrett durchbrach, als wäre es butterweich. Am Ende hatten alle unverletzt ihre Prüfung bestanden und erhielten durch die Übergabe ihrer Prüfungsurkunde die Bestätigung, dass sie würdig sind den Blaugurt zu tragen.

Viele weitere Bilder findet Ihr in der Galerie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.