Erfolgreich bei den Sofia Open in Bulgarien

Johanna Zander (Taekwondo-KSZU-Meiningen e.V.) ergriff ihre Chance in Sofia und holte sich den 3. Platz zuzüglich 7,2 Credits

Johanna Zander, gerade mal 12 Jahre alt geworden, kämpft ab diesem Jahr in der Altersklasse Kadetten. Hier ist sie gegenwärtig die jüngste Teilnehmerin in ihrer Gewichtsklasse – 33 kg. Infolge ihrer vielen Erfolge befürworteten die Wettkampfverantwortlichen des KSZU das Bestreben von Johanna auf einem sehr hohen europäischen Wettkampf –den Sofia Open (G 2; E 1-Turnier) in Bulgarien von 03.04.-07.04.2022 starten zu wollen. Und Johanna nutzte ihre Chance. Unsere Nachwuchskaderathletin Johanna, für die dieses hohe Turnier gleichzeitig ihr erster Wettkampf in ihren neuen Alters- und Gewichtsklasse war, schaffte es als einzige Deutsche in ihrer Gruppe sich die Bronze-Medaille zu sichern. Im Halbfinale traf sie allerdings auf die 2 fache Europameisterin aus Kroatien, gegen die sie (noch) keine Chance hatte. Infolge ihres 3. Platzes bekam Johanna weitere 7,2 Credits gutgeschrieben. Diese Credits sind für die spätere Teilnahme an Europameisterschaften, Weltmeisterschafts- Qualifikationen und für das Taekwondo world Ranking wichtig.Voller positiver Energie bereitet sich Johanna nunmehr auf ihr nächstes G 2 –Turnier, den Belgien Open vom 19./20.03.2022  und auf die Deutsche Meisterschaft Kadetten Anfangs April 2022 vor. Hier wird auch Alexander Barz (Landeskader TUT e.V. LK 1) vom KSZU-Meiningen e.V. auf der Deutschen Meisterschaft Junioren antreten. Alexander startet aber auch schon am 19./20.03.2022 gemeinsam mit seinem Coach Sebastian Große auf der Deutschen Meisterschaft Senioren. Wir drücken unserem/r Teilnehmer*in die Daumen für einen maximalen Erfolg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.