Großes internationales Publikum auf dem 1. Begegnungsfest in diesem Jahr

Die Mitglieder des Freundeskreises Migranten Meiningen und des Kampfsportzentrum Universum Meiningen e.V. schlugen der Pandemie ein „Schnippchen“ und luden zum 1. Begegnungsfest in diesem Jahr ein. Dafür öffnete die Heilig-Kreuz-Kirche ihre Pforten und stellte ihr Grundstück sowie ihr Gebäude zur Verfügung. Ab 15:00 Uhr begann das internationale Fest auf dem auch der Puppenspieler Sebastian sein Stück „ Hans im Glück“ aufführte. Über 25 Kinder zog er über ca. eine Stunde in seinen Bann, die mit viel Freude und Spannung an seiner Vorführung aktiv teilnahmen. Selbst die Erwachsenen konnten sich teilweise dem Stück nicht entziehen und setzen sich dazu. Währenddessen sprachen die Jugendlichen und Erwachsenen an den aufgestellten Tischen bei Kaffee und Kuchen miteinander, diskutierten über die Situationen in ihren Heimatländern und über Deutschland. Das Begegnungsfest ist gerade ein Ort für Personen aus Deutschland und der internationalen Bevölkerung ins Gespräch zu kommen, sich kennen zu lernen, sich gegenseitig zu akzeptieren, Sorgen und Nöte zu besprechen, Freundschaften zu schließen und sich gegenseitig zu unterstützen. Mit den Kindern wurde gebastelt und gezeichnet und kreative Ideen versucht umzusetzen. Jede/r der/die wollte, konnte mit Helium gefüllte Luftballons bekommen oder mit Frisbis, Bälle usw. spielen. All das waren tolle Geschenke, die man mitnehmen konnte. Die große Anzahl an internationalem Publikum und die vielen Kinder zeigten den Veranstaltern, dass dies nach einer langen Zeit der Corona, allen ein dringendes Bedürfnis war, an diesem Fest dabei zu sein. Für die Veranstalter war es ein stilles Dankeschön für die erbrachte Arbeit um dieses Begegnungsfest.

Weitere Bilder findet Ihr in unserer Galerie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.