Mitgliederversammlung zog positive Bilanz in sportlicher, finanzieller und gesellschaftlicher Hinsicht.

Am 22.11.2019 fand die alljährliche Mitgliederversammlung des Kampfsportzentrum Universum Meiningen statt. Der Konferenzraum im Stadion bzw. Maßfelder Weg war voller interessierter Mitglieder, wobei sich auch die Jugend einfand. Nachdem der Sitzungsleiter Maximilian Lengefeld die fristgemäße Einladung zur MV und die Anzahl der abstimmberechtigten Mitglieder feststellte, kam es zu den Rechenschaftsberichten des Vorsitzenden, des Stellvertreters, der Kassiererin, des Jugendwarts und der Schriftführerin. Hieran schlossen die Berichte der beiden Kassenprüferinnen Katrin Bielas und Susanne Tenner-Ketzer.  Die Berichte des Vorstands zeichneten ein sehr positives Bild von den Jahren 2018/2019 und die Kassenprüferinnen kamen zu dem Ergebnis, dass  infolge der festgestellten Verwendung der Gelder und der ordnungsgemäßen Buchführung  der Vorstand für das Jahr 2018 entlastet werden kann. Entsprechend dieser Empfehlung wurde der Vorstand für das Geschäftsjahr 2018 einstimmig entlastet.  Danach erfolgten die Neuwahlen des Vorstands des  KSZU-Meiningen e.V. für die nächsten 3 Jahre.  Jeweils ohne Gegenstimmen wurden als Vorsitzender Heinz Leischner, als Stellvertreter Maximilian Lengefeld, als Kassiererin Monique Roth, als Schriftführerin Susanne Klapka und als Jugendwart Sebastian Große gewählt. Weiter wurden jeweils einstimmig Katrin Bielas und Susanne Tenner-Ketzer für weitere 3 Jahre in die Stellung der Kassenprüferinnen berufen.  Anschließend wurde über den zukünftigen Vereinsbeitrag abgestimmt. Auch hier war man einstimmig der Auffassung, dass der Einzeilmitgliedsbeitrag bei 10,- Euro und der Familienmitgliedsbeitrag bei 15,- Euro bleiben sollen. Dies ist ein Betrag, der es allen ermöglicht, das qualitativ hohe Training beim KSZU-Meiningen e.V. wahrzunehmen; d. h. keine/r  aus finanziellen Gründen ausgeschlossen sein muss. Überdies kann man mit diesem Beitrag in allen Abteilungen des Vereins trainieren.  Anschließend wurde durch die Abteilungsleiter*innen und Trainer*innen aus den Abteilungen Aikido, Boxen, Muay-Thai, Kick-Boxen, Fechten, Fitness und Gesundheit mit Nordic Walking, TaeBoxFight, Pilates, allgemeines Fitnesstraining, Zumba, Jumping, Juniorensport, Qi-Gong sowie Karate und Taekwondo berichtet.  Auch der Bereich „Integration durch Sport“ erfährt kontinuierlich eine gute Entwicklung. So ist der Verein mit unterschiedlichen gesellschaftspolitischen Einrichtungen in der Stadt Meiningen gut vernetzt und arbeitet darin aktiv mit. Verantwortlich hierfür ist die Integrationsbeauftragte des Vereins Marie-Luise Markgraf-Leischner. Gestemmt werden müssen bereits zum 04.01. und 05.01.2020 zwei Fechtmeisterschaften und am 11.01.2020 die Große Zumba-Party, alles jeweils in der Multihalle Meiningen.

Bilderklärung von links nach rechts: Katrin Bielas (Kassenprüferin), Andreas Oleak (Vorstandsmitglied-Abteilung Fechten), Susanne Tenner-Ketzer (Kassenprüferin), Monique Roth (Kassierin), Heinz Leischner (Vorsitzender), Susi Klapka (Schriftführerin), Maximilian Lengefeld (Stellvertreter), Sebastian Große (Jugendwart), Timo Hauck (Vorstandsmitglied –Abteilung Karate)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.