Karate - Danträger (fast) unter sich – 2.Danshakai in Meiningen

Am 02.09.2018 richtete die Abteilung Karate des Kampfsportzentrum Universum Meiningen e. V. in Meiningen das 2. Danshakai (Treffen der Schwarzgurt) des Thüringer Karateverbandes aus. So versammelten sich um und unter der Leitung von Sensei Lothar Ratschke (8. Dan Karate), Danträger vom 1. bis zum 5. Dan aus allen Teilen Thüringens und dem nahen Oberfranken um gemeinsam zu trainieren und Erfahrungen auszutauschen. Selbst Sportfreunde aus Mecklenburg und Sachsen scheuten die mehrstündige Anreise nicht.  

 

 Zum Bericht...

 

zu den Fotos ...

19 Karatekas des Kampfsportzentrum Universum Meiningen e.V. bestanden die Sommerprüfung

Traditionsgemäß zum Schuljahresende fanden am Mittwoch, dem 27.06.2018 die diesjährigen Sommerprüfungen der Karateabteilung des KSZU statt. 19 Prüflinge stellten ihr Können unter Beweis. Auch wenn dem einen oder anderen die Aufregung mehr als deutlich anzumerken war, konnten am Ende alle die begehrten Urkunden in Empfang nehmen. Wir gratulieren:  

Philipp Harder zur Zwischenprüfung  (grün/orange), Marie Raddatz zum 8. Kyu (gelb); Anna Raddatz, Vincent Traber, Saskia Voigt und Sophia Moszner zum 9. Kyu (weiß); 

und zur bestandenen Kinderprüfung: Sophie Greschat, Anna und Sophie Bornfels, Diana Maljuga, Amadeus und Anastasia Voigt, Felina Ebner, Nils Moszner, Martha Stefan, Justin und Jannik Fleck sowie Clara und Richard Hauck. 

 


 

 

21.04.2018 Fechter/innen des KSZU- Meiningen e.V. in Marktredwitz erfolgreich. 1 mal Gold, 2 mal Silber

Vier Fechter der Fechtabteilung des KSZU Meiningen e.V. nahmen vor Kurzem am international besetzten Egrensis-Pokal-Turnier im bayrischen Marktredwitz teil.
Hendrik Seidel startete im, wie immer sehr stark besetzen Teilnehmerfeld des Jahrgangs 2007. Nach zwei technisch sehr sauberen Vorrunden unterlag er leider im ersten Gefecht des Direktausscheids knapp seinem Gegner und wurde am Ende Fünfter. Paula Victor erkämpfte sich in 2 Vorrunden im ältesten Schülerjahrgang (2006) den 2. Platz und musste sich wie im Vorjahr nur einer tschechischen Fechterin aus Kalovy Vary geschlagen geben. Charlotte Seidel litt unter starken Schulterschmerzen, wodurch sie nur eingeschränkt agieren konnte. Sie kämpfte sich trotzdem durchs gesamte Turnier und konnte sich sogar in der B-Jugend den 2. Platz sichern.
Oscar Victor besiegte in 2 Vorrunden und seinen 3 Direktausscheidgefechten alle seine Konkurrenten und belegte damit in der A-Jugend den 1. Platz.

Eine weitere tolle Nachricht für Kinder von 6 bis 10 Jahre ist, dass die Abteilung Fechten mit einem neuen Anfängertraining ab sofort startet. Jeden Donnerstag von 16:30 Uhr – 18:00 Uhr findet dies in der Dreifelderhalle der Multihalle Meiningen statt. Das Training leitet Andreas Oleak, der von den Trainerinnen Nicole Victor und Monique Roth unterstützt wird. Hier werden die Grundtechniken des Fechtens vermittelt bei Steigerung der allgemeine Fitness und Koordination.  

07.04.2018 Muaythai-Kämpfer des KSZU-Meiningen e.V. erfolgreich in Losheim

 Anfang April entsandt die Abteilung Boxen/Kick- und Muaythai-Boxen des KSZU-Meiningen e.V. 2 ihrer Kämpfer nach Losheim am See zur Hochwald Fight-Night. Veranstalter war der Muaythai Bund Deutschland. Gekämpft wurde nach K 1 Regeln. Danach sind Kicks zum Kopf, Körper und Beine sowie der Knieeinsatz zum Körper und Kopf..

 

 zum Bericht...

07.04.2018 Fechter/innen des KSZU-Meiningen e.V. erfolgreich bei den Degenmeisterschaften in Bautzen

Mit einer großen Mannschaft reisten die Fechter und Fechterinnen des KSZU nach Bautzen. Am 07.04. fanden für die Jugend-A die offenen Mitteldeutschen Meisterschaften statt.  

 

zu den Bildern...

 

zum Bericht ...

25.03.2018 Die Abteilung Boxen des KSZU-Meiningen e.V. durch 2 weitere ausgebildete Box-Trainer verstärkt.

Der KSZU schickte Patrick Ledermann und Thomas Schilling, der bis vor kurzen noch ein aktiver Boxer war, nach Frankfurt a.M. zum Box-Trainerlehrgang. Infolge des Mitgliederzugangs und der Kampfrichtertätigkeit von Nicole Ledermann bedurfte es weiterer qualifizierter Trainer/innen, um Ralf und Nicole Ledermann zu entlasten. Nach einem sehr intensiven Ausbildungslehrgang legten Patrick Ledermann und Thomas Schilling am 25.3.2018 ihre Prüfung zur Lizenz C Boxen/ Leistungssport mit Bestnote ab. Dabei wurden sie unter anderem von Schaburow, der selbst einmal im Ring stand und in der Boxszene bekannt ist, betreut. Damit erhöht sich die Zahl der lizenzierten Boxtrainer beim KSZU-Meiningen e.V. auf 3 Trainer/innen. Diese freuen sich euch Boxen beizubringen.

Neue Prüfer-B Lizenz bei unseren Trainern in Karate

Unser Karate- und Kobudo-Trainer Dieter Möhler hat seit Februar 2018 die Prüfer-B-Lizenz erworben. diese befähigt ihn nicht nur im eigenen Verein, sondern bundesweit Kyu-Prüfungen abzunehmen. Herzlichen Glückwunsch von uns allen für das Engagement.

21.03.2018 Osterprüfung der Karateabteilung des KSZU

Traditionsgemäß kurz vor Ostern fanden am Mittwoch, dem 21.03.2018 die diesjährigen Osterprüfungen der Karateabteilung des KSZU statt. 17 Prüflinge stellten ihr Können unter Beweis und durften am Ende nach durchweg guten und sehr guten Leistungen die Urkunde entgegennehmen. Der KSZU gratuliert:
Tim Steger zur Zwischenprüfung (grün/orange), Dominik Ebner zum 9. Kyu (weiß);
Zur bestandenen Kinderprüfung:
Sophie Greschat, Anna Bornfels, Diana Maljuga, Marc Petrov, Amadeus und Anastasia Voigt, Felina Ebner, Nils Moszner, Lukas Wilhelm, Lukas Klemann, Martha Stefan, Justin und Jannik Fleck sowie Clara und Richard Hauck.
 

17.03.2018 TAEKWONDO- in Bautzen erfolgreich

 5 mal Gold, 5 mal Silber und 7 mal Bronze, 2. Platz in der Mannschaftswertung

Nur der Landeskader aus Berlin mit seinen 48 Sportler/innen konnte den KSZU-Meiningen e.V. mit seinen 18 Taekwondoins auf den 2. Platz in der Mannschaftswertung verweisen. So waren in Bauzen zum Oberlausitz-Cup 36 Vereine bei einem Starterfeld von ca. 230 Teilnehmern zusammengekommen; so auch Vereine aus Polen und Tschechien...

 

zum Bericht...

16.03.2018 25 neue Kup-Träger/innen im Taekwondo

25 Prüflinge im Kampfsport Taekwondo hatten sich für den 16.03. auf ihre Gürtelprüfung vorbereitet. Dabei spannte sich das Alter von 5 bis 31 Jahre. 4 Prüflinge nahmen das erste Mal an einer solchen Kup-Prüfung teil. Die Prüfungsleitung lag bei Stefan Heim (2. DAN) und die Prüfung wurde durch den DTU-Prüfer Heinz Leischner abgenommen.  

 

zum Bericht...

 

zu den Bildern...

03.03.2018 Fechter/innen des KSZU-Meiningen erfolgreich auf den Thüringer Meisterschaften im Degen-Fechten

 

Mit gleich mehreren Meister- und Vizemeistertitel kamen die Degen-Fechter/innen des Kampfsportzentrum Universum Meiningen e.V. am 03.03.2018 aus Saalfeld zurück. Paula Victor holte sich bei den Schülerinnen Jahrgang 2006 den 1. Platz und wurde damit Thüringer Meisterin in ihrer Altersklasse. Charlotte Seidel erkämpfte sich in der Jugend B eine Silbermedaille. 

Lennart Möhler, welcher überaus souverän die Vorrunden und auch den Endausscheid meisterte, holte sich in seiner Altersklasse Jugend A (Jahrgang 2002) seine Goldmedaille. Leider wurde Leopold Köhler an diesem Tag etwas vom Pech verfolgt; so erreichte er hier nur den 5. Platz.

Charlotte Seidel trat dann noch in der Mannschaftsmeisterschaft an. Da die Meininger keine eigene Mannschaft stellen konnte, trat sie gemeinsam mit den Fechterinnen aus Saalfeld in einer Kampfgemeinschaft an und erfocht sich in einem packenden Finale gegen die Fechterinnen aus Altenburg die Silbermedaille.

 

11.02.2018 Wettkämpfer/innen des KSZU-Meiningen e.V. starten nun auch im Muay-Thai-Boxen

Muay-Thai-Boxer Tom Unger holt 2. Platz auf Diamonds-Cup in Würzburg


Neben Boxen und Kick-Boxen begannen nun auch die offiziellen Wettkämpfe der Thai-Boxer des KSZU-Meiningen e.V. Dafür wurde der KSZU Mitglied in der ISKA, Int. Sport Kickboxing & Karate Association Deutschland. So stiegen Anfang Februar Nils Dombrowe und Tom Unger in Würzburg beim Diamonds Cup das erste Mal in den Ring.
Eigentlich waren beide als Newcomer jeweils nur für einen Einzelkampf gemeldet.

 

zum Bericht... 

Ausgelassene Stimmung beim Kinderfasching des KSZU

 Fasching darf auch beim Sport nicht fehlen und schon gar nicht bei den Kindern. Deshalb luden die Trainerinnen des KSZU, Nicole Ledermann und Susanne Klapka, ihre kleinen Schützlinge zu ausgelassenen Faschingsfeiern in ihren Abteilungen ein. Sport einmal anders hieß es da, denn trotz lustiger Kostümierung wurde ordentlich geschwitzt. Die Boxer wie auch die jüngsten Kampfsportler zwischen 3 und 6 Jahren hatten viel Spaß, z.B. beim Zeitungs- und Luftballontanzen, beim Schokoküsse-Wettessen oder Mumienwickeln, bei Feuer-Wasser-Sturm oder auch der Hasenjagd. 

 

zu den Bildern...

Fasching macht auch beim Kinderboxen des KSZU nicht halt

 Nicole Ledermann (Kindertrainerin Boxen) organisierte die erste Faschingsfeier in ihrer Abteilung. Es muss nicht immer nur geschwitzt und trainiert werden. Man kann sich auch einmal eine Auszeit nehmen und Spaß haben. An diesem Nachmittag unter dem Motto „Voller Spaß und Freude“ wurde viel getanzt und gelacht. 


zum Bericht....


zu den Bildern ... 

03.02.2018 Boxer des KSZU-Meiningen bei Max-Schmeling-Gedenk-Fight 2018 in Erfurt

 Am 3.02.2018 wiederholte sich beim PSV Erfurt der Max-Schmeling-Gedenk-Fight zum 18.mal. Es fanden an diesem Tag 22 Kämpfe in allen Gewichts- und Altersklassen statt....

 

zum Bericht...

03.02.2018 Taekwondo-Wettkampfteam des KSZU zum Jahresbeginn erfolgreichste Mannschaft

Am 03.02. erkämpfte sich das Taekwondo-Wettkampfteam des KSZU den ersten Platz in der Mannschaftswertung auf dem Nickelhüttenturnier im sächsischen Lößnitz.

Das mit 159 Teilnehmern aus 5 Bundesländern gut besuchte Turnier bestimmten die Meininger vom ersten Kampf an erfolgreich mit...

 

zum Bericht..

27.-28.01.2018 Deutsche Meisterschaft Taekwondo in Düsseldorf

 Der KSZU-Meiningen entsandte 4 Taekwondoins auf die Deutsche Meisterschaft Jugend A nach Düsseldorf. Für Max Hocke (-73 kg), war es der letzte Chance in diesem Jahr bevor er in die Herrenklasse wechselt. Dagegen starteten Niels Kuchar (- 48 kg), Alexander Barz (-55 kg) und Finja Abt (- 49 kg) das erste Mal in der Jugend A. Alle hatten intensiv mehrere Tage in der Woche über einen längeren Zeitraum trainiert und waren gut vorbereitet. An den Start gingen ca. 220 Wettkämpfer/innen.... 


zum Bericht...

Residenzstadt Meiningen hat zum ersten Mal eine Kampfrichterin im Boxen

Im November 2017 berichteten wir anlässlich des Vergleichskampfes im Boxen zwischen Bundesländern Mecklenburg - Vorpommern und Thüringen. Zu diesem Event, bei dem auch zahlreiche Prominenz anwesend war, wurde Nicole Ledermann vom KSZU Meiningen als beste „Nachwuchs - Trainerin Boxen 2017“ ausgezeichnet. Hier durfte sie bereits als angehende Kampfrichterin auch alle Boxkämpfe als Beisitzerin zur Probe mit bepunkten. Am 06.01.2018 war es dann soweit; Nicole legte ihre Prüfung vor der Prüfungskommission des Thüringer Boxsport - Verbandes in Bad Langensalza mit –sehr gut- ab. Nach 29 Jahren Boxsport in Meiningen hat die Residenzstadt wieder und zum ersten Mal überhaupt, eine Frau als Kampfrichterin in dieser Sportart am Ring sitzen. Ihren ersten offiziellen Einsatz hat Nicole am 03.02.2018 beim Max-Schmeling Gedenkturnier in der Landeshauptstadt Erfurt.

Wir alle wünschen ihr für die Zukunft viel Erfolg und immer ein glückliches Händchen.

18.01.2018 Fechter-Equipe des KSZU-Meiningen e.V. auf Thüringenpokal und Kreismeisterschaft erfolgreich

Mit 15 Sportler/innen ist die Fechtabteilung des KSZU-Meiningen beim Thüringen-Pokal (Aktive) und den Kreismeisterschaften der Schüler und Jugend-B am vergangenen Sonntag (28.01.2018) in der Drei-Felder-Halle an den Start gegangen und hat die Wettkämpfe dominiert....


zum Bericht...

06.01.18 Positiver Jahresauftakt der Fechter/innen des Kampfsportzentrum Universum Meiningen e.V. in Saalfeld

Gleich am ersten Wochenende im neuen Jahr mussten die Fechter und Fechterinnen des KSZU in Saalfeld ihr Können unter Beweis stellen.
Am Samstag fand die Challenge-Mitteldeutsche Meisterschaft der Aktiven statt.

 

zum Bericht...

Fechter/innen des KSZU-Meiningen e.V. gehen in wohlverdiente Weihnachtsferien

Die Fechter/innen des KSZU-Meiningen können bislang auf eine erfolgreiche Saison verweisen.
So führen die Fechter Sebastian Oleak und Max Ketzer bei den Junioren sowie Lennart Möhler, Oscar Victor und Leopold Köhler bei der Jugend A unangefochten die Thüringer-Ranglisten an. Alle sind auch bei den sehr anspruchsvollen Bundes-Turnieren an den Start gegangen und konnten sich wiederholt im vorderen Drittel platzieren und sich insoweit auch gegenüber den Fechtern aus den Leistungszentren behaupten. Lennart Möhler hatte sich darüber hinaus die Startberechtigung für ein Internationales Turnier erkämpft.
In der Jugend B hat Charlotte Seidel in dieser Saison erstmals an Turnieren teilgenommen und jeweils gute Platzierungen erreicht.
Hendryck Seidel hat im Schüler-Bereich auch in diesem Jahr eine konstante Form bewiesen und wurde zuletzt bei den Marburger Stadtmeisterschaften mit einem 3. Platz belohnt.
Auch die Aktiven, hier insbesondere Gerhard Heinze, Helmut Bickel, Manuela Gemeinhardt, Monique Roth, Susanne Tenner-Ketzer und Kerstin Möhring haben in großer Anzahl an Turnieren teilgenommen und sowohl im Einzel als auch im Mannschaftswettbewerb gute Platzierungen erreicht.
Trainiert werden die Schüler und Jugendlichen von Wolfgang und Andreas Oleak. Das Training für die Schüler und Jugendlichen findet Dienstag von 17.00-18.30 und Donnerstag von 16.30 – 18.00 Uhr und für die Erwachsenen Montag 19.30 – 21.00 Uhr jeweils in der Multi- bzw. Dreifelderhalle statt.

13.12.2017 Weihnachtsprüfung der Karateabteilung des KSZU

Traditionsgemäß kurz vor Weihnachten fanden am Mittwoch, dem 13.12.2017 die diesjährigen Weihnachtsprüfungen der Karateabteilung des KSZU statt. 16 Prüflinge stellten ihr Können unter Beweis und durften am Ende nach durchweg guten und sehr guten Leistungen die Urkunde entgegennehmen. Der KSZU gratuliert:
Marie Raddatz zum 9. Kyu (weiß), Jan und Tim Steger zum 8. Kyu (orange) sowie Wolfgang Fröhlich zum 2. Kyu (braun);
Zur bestandenen Kinderprüfung:
Paul Josewsky, Sophie Greschat, Anna Bornfels, Diana Maljuga, Marc Petrov, Amadeus und Anastasia Voigt, Felina und Dominik Ebner sowie Clara und Richard Hauck.

03.12.2017 Taekwondo-Wettkampfteam des KSZU-Meiningen auf europäischem Punkteturnier

 

7 Wettkämpfer/innen aus dem Wettkampfteam des KSZU-Meiningen e.V. begleitet von dem verantwortlichen Wettkampftrainer Sebastian Große nahmen vom 02.12.-03.12. in Sindelfingen an dem europäischen Punkteturnier „Park-Pokal“ teil. Für Isabell Grimm und Hannah Schlauraff war dies gleich eine zweifache Herausforderung. Für sie war es der erste offizielle Kampf in der höchsten Wettkampfklasse LK 1 und dabei noch auf einem solch hohen Turnier. Auch für Tim Langguth, der in Sichtung für den Landeskader Thüringen steht, allerdings noch in der LK 2 kämpfend, war es eine Premiere. Vorweg sei gesagt, dass Sebastian Große mit all seinen Wettkämpfer/innen sehr zufrieden war, auch wenn so mancher mit nur einen Trefferpunkt mehr, schon im Finale gestanden hätte. Für Max Hocke kam leider ein frühes Verletzungsaus. Gerade mal 20 Sekunden auf der Matte bekam er einen sehr harten unerlaubten Treffer in die Leistengegend, so dass der Kampfrichter abbrechen musste. Hannah dagegen stellte sich ihren Gegnerinnen in der LK 1, konnte aber nicht ins Halbfinale vordringen. Anders dagegen verlief es bei Isabel Grimm und Tim Langguth die als Debütanten sich jeweils den 3. Platz holten. Finja Abt arbeitete sich erfolgreich über die Vorkämpfe ins Halbfinale. Dort stand sie einer sehr starken Gegnerin gegenüber, der sie sich geschlagen geben musste. Niels Kuchar war leider das Glück nicht hold. Auch er kämpfte sich erfolgreich ins Halbfinale und unterlag am Ende unglücklich mit 6:7 Punkten. Dagegen lief es bei Alexander Barz so richtig rund. Total konzentriert gewann er Vorkampf um Vorkampf, entschied auch das Halbfinale für sich und stand dann im Finale. Nach 3 Runden stand es unentschieden, so dass noch eine 4 Runde anschloss. Hier gewinnt wer zuerst einen Wirkungstreffer setzen kann. Und Alexander ist dies mit einem Überraschungsangriff gelungen. Der Jubel war riesig auf dem Park-Pokal einen 1. Platz mitnehmen zu können. Tolle Mannschaftsleistung bei 7 Wettkämpfer/innen 5 Medaillen zu holen.

02.12.2017 2. Dan für Dieter Möhler

Im Rahmen des traditionsreichen Erfurter Weihnachtslehrgangs legte Dieter Möhler seine Prüfung zum 2. Dan ab. Unter den Augen von Fritz Oblinger (8. Dan, Kyoshi) und Lothar Ratschke (8. Dan, Kyoshi) zeigte Dieter sein Können. Ausgehend von der von ihm gewählten überlieferten Form (Kata) waren Grundschulkombinationen (Kihon) sowie die Anwendung der Form (Bunkai) zu demonstrieren. Glücklich und auch ein wenig erleichert könnte Dieter nach dem anstrengeden Trainings- und Prüfungswochenende die Urkunde in Empfang nehmen.

02.12.2017 Internationales Adventsfest in der Heilig Kreuz Kirche übertraf alle Erwartungen

Am Samstag, den 02.12.2017 fand das letzte Begegnungsfest in diesem Jahr statt. Es hatte den besonderen Namen „Internationales Adventsfest“. Jedes Begegnungsfest –immer am ersten Samstag im Monat- hat das Ziel die unterschiedlichen Kulturen in Meiningen zusammen und mit deutschen Mitbürger in Kontakt zu bringen. Wenn man sich kennenlernt und miteinander lacht, dann sind die ersten Hürden gefallen und man kommt miteinander tiefer ins Gespräch. Es werden dabei Erfahrungen ausgetauscht, gegenseitige Hilfen organisiert, Probleme besprochen, Freundschaften entstehen u.v.m. Auch dieses Mal haben es wieder die ehrenamtlichen Helfer/innen des Freundeskreises Migranten organisiert, ausgerichtet und super hinbekommen. Unterstützt wurden sie ein wenig vom Eine-Welt-Verein e.V. und vom KSZU-Meiningen e.V. . Es fanden sich ca. 50 Kinder mit ihren Eltern in der Heilig Kreuz Kirche ein, die damit voll besetzt war. Es gab bei weihnachtlichem Gebäck und Kaffee einen Jahresrückblick, in dem sich so mancher finden konnte. Auch das Kinderbasteln, organisiert von Birgit Henkel – BUND- wurde sehr stark in Anspruch genommen. So konnte man u.a. riesengroße Weihnachtssterne basteln. Außerhalb der Kirche gab es für alle heißen alkoholfreien Glühwein zum Trinken, während andere infolge des schönen Wetters Fußball spielten. Und dann kam noch der Nikolaus, der allen Kindern tolle Geschenke –wie Süßigkeiten und Fußbälle- mitgebracht hat. Am Ende des Festes wurde noch schnell gemeinsam aufgeräumt und sich umarmend verabschiedet. Vielen Dank an alle die mitgeholfen haben oder einfach nur dabei waren, da nur so ein solch schönes 1. Adventfest entstehen kann. Der Freundeskreis Migranten wünscht allen Lesern ein schönes Weihnachtsfest und ein gutes Neues Jahr 2018.

Integration durch Sport